@ Heidelberg

Öffentliche Nachrichten und Infos
Lynni15
Beiträge: 1175
Registriert: Mo Mär 13, 2006 12:51
Wohnort: Darmstadt

@ Heidelberg

Beitragvon Lynni15 » Do Jul 29, 2010 10:32

Rocketsladies mit grandioser Aufholjagd

5:4 Sieg und 7:0 Niederlage gegen Heidelberg

Den letzten Double Header der Saison bestritten die ersten Damen der Raketen gegen die Hedgehogs aus Heidelberg. Im Hinspiel ging man zweimal als Sieger vom Platz, diesmal sollte es jedoch anders kommen.

Das erste Spiel begann auf Darmstädter Seite keineswegs erfolgreich. Zwar brachte sich Jobst mit Single auf Base und stahl die zweite, doch es gelang nicht sie über die Homeplate zu bringen. Für die Gastgeber hingegen sah es besser aus. Leadoff Sanders walkte und konnte durch zwei Stolen Bases bis auf das dritte Kissen vorrücken. Ein Hit von der US-Amerikanerin Luna brachte den ersten Run und ein weiterer Single von Zühlke ließ Luna ebenfalls punkten. Unbeeindruckt davon konnten die Darmstädterinnen im zweiten Angriff drei Singles in Folge (Herrmann, Löbig, Jockel) erzielen, doch auch diesmal gab es keinen Profit daraus zu schlagen. Im dritten Spielabschnitt kam erneut Bewegung auf die Anzeigetafel, doch wieder zugunsten der Igel. Wieder war es Sanders, die auf das erste Base kam. Ein folgender Sac Bunt von Panero konnte nicht zu einem Aus verwandelt werden und so markierte Sanders den dritten Run der Baden Württembergerinnen. Panero scorte ebenfalls zum zwischenzeitlichen 4:0 nach dem dritten Inning. Bis in den siebten Spielabschnitt tat sich nichts mehr. Beide Mannschaften brachten zwar Läufer auf Base, doch keinem Team gelang es Punkte zu erzielen. Erst im letzten Angriff der Raketen wendete sich das Blatt. Herrmann und Löbig kamen durch ein gutes Auge auf Base. Basehits von Jockel und der neu eingewechselten Steinmetz luden die Bases für Jobst. Ihr gelang ein harter Groundball ins Leftfield, wodurch Löbig punkten konnte. Ein weiterer Hit von Schwerdt, ein 2-RBI-Double von Smart und ein Sac Fly von Schmidt brachte nochmal vier Punkte (Jockel, Steinmetz, Jobst, Schwerdt) auf das Scoreboard. Mit einem Vorsprung von genau einem Run gingen die Damen in die letzte Verteidigung. Die erste Schlagfrau konnte durch ein Groundout wieder zurück auf die Bank geschickt werden. Für Heidelberg trat nun Panero an die Platte. Ihr harter Linedrive an die Linie konnte von Krepper im Rightfield nicht gefangen werden und rollte bis an den Zaun. Doch Krepper gelang es den Ball schnell genug Richtung Infield zu werfen und ein präziser Wurf von Second-Base-Frau Herrmann zu Catcherin Schwerdt vereitelte den Versuch von Panero an der Homeplate den Tying-Run zu erzielen. Ein Flyout gegen Luna brachte für die Raketen das ersehnte dritte Aus und das Spiel ging mit 5:4 nach Darmstadt.

Die zweite Partie lässt sich schnell zusammenfassen. Die Gäste brachten gegen die amerikanischer Werferin Luna nichts Zählbares zu Stande. Lediglich Smart (Single) und Wirth (Error) kamen auf Base, was nicht ausreichte um Punkte auf das Scoreboard zu bringen. Heidelberg hingegen kam, im Gegensatz zum Hinspiel, besser mit Smarts Würfen zurecht. Zwar waren es nicht viele Hits der Igel, doch unterstützt durch eine vom ersten Spiel geschlauchte Darmstädter Defensive, konnten die Gastgeber bis ins fünfte Inning einen 7:0 Vorsprung erspielen, wodurch die Partie vorzeitig abgebrochen wurde.

Highlight des Tages sind die beiden Offensivleistungen von Jobst und Jockel im ersten Spiel. Jobst brachte sich bei vier Versuchen am Schlag dreimal sicher auf Base, Jockel ebenfalls. Bei insgesamt 13 Basehits waren sie für (fast) die Hälfte allein verantwortlich. Auch die Pitchingleistung von Wirth. Mit insgesamt acht geworfenen Strikeouts vereitelte sie das ein oder andere Mal entscheidende Situationen der Igel zu punkten.

Alles in allem lässt sich sagen, dass die Damen durchaus zufrieden mit ihrer Leistung sein können. Ein Split bedeutet weiterhin Platz 5 der Tabelle, was eine gute Ausgangslage für die anstehenden Play Downs ist. Hier werden die Rockets wieder auf die Heidelberger treffen, sowie gegen Augsburg und Lauf antreten müssen. Man macht sich jedoch nicht viel Sorgen, dass der Klassenerhalt dieses Jahr aus eigener Kraft zu schaffen ist. Die Abstiegsrunde beginnt Ende August und findet folgend drei Wochen hintereinander statt.

Benutzeravatar
Katja
Beiträge: 945
Registriert: Mo Mär 13, 2006 09:49

Beitragvon Katja » Do Jul 29, 2010 12:57

:D

Benutzeravatar
Ramona
Beiträge: 1414
Registriert: Mo Mär 13, 2006 11:24

Beitragvon Ramona » Do Jul 29, 2010 18:07

yeahyeahyeah!!!!


Zurück zu „Softball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast