BL vs Augsburg

Öffentliche Nachrichten und Infos
Benutzeravatar
kati
Beiträge: 2305
Registriert: Mo Mär 13, 2006 14:14
Wohnort: 1B
Kontaktdaten:

BL vs Augsburg

Beitragvon kati » Mo Jul 13, 2009 22:35

Erster Saisonsieg - endlich

Vergangenen Sonntag spielten die Darmstadt Rockets in ihrem vorletzten Heimspiel der regulären Saison gegen die Augsburg Dirty Slugs. Das Ziel des Tages war klar: Wollte man sich dieses Jahr nicht sieglos aus der regulären Saison verabschieden, so musste entweder gegen Augsburg oder gegen Haar gesiegt werden. Die Tabellensituation machte klar, dass das Ziel gegen Augsburg leichter zu erreichen sein sollte als nächsten Sonntag gegen Haar.

Das erste Spiel standen sich Sybille Konrad und Sina Wirth auf den Pitcherpositionen gegenüber. Nach ihrem Kreuzbandriss konnte Sina Wirth bereits letztes Wochenende ihre Kräfte ausprobieren und gegen Mannheim vier Innings auf der Pitcher-Position spielen. Gegen Augsburg durfte sie zum ersten Mal diese Saison ein komplettes Spiel im Circle verbringen, was sie mit Bravour meisterte. Es dauerte bis ins 5. Inning, bis Augsburg punkten konnte. Darmstadt hingegen begann bereits im dritten Inning Punkte auf dem Scoreboard zu sammeln.

Das Team um Trainerin Katja Sliva schien wie ausgewechselt. Waren in den letzten Spielen vereinzelt Lichtblicke zu verzeichnen, so reichte es jedoch nie, um den Gegnern ernsthaft gefährlich zu werden. Doch diesmal wollten sich die Rockets-Damen nicht so einfach geschlagen geben. Bis zum dritten Inning schafften es zwar lediglich Nadja Wirth und Beate Utzig das erste Base zu erreichen. Doch im dritten Inning sollte sich das Blatt wenden. Meike Gratz und Olga Gusyeva gelangten durch Walk auf Base, konnten durch Lisanne Löbig´s Sac-Hit auf das zweite und das dritte vorrücken. Gratz konnte mithilfe des schönen Hits von Nadja Wirth den ersten Punkt erlaufen, während Olga bei einem Steal von Nadja an das zweite Base Augsburgs Unachtsamkeit ausnutzte und den zweiten Punkt für Darmstadt erlief. Augsburg gelang im fünften Inning ein Punkt. Zipf gelangte durch den einzigen Error, den Darmstadt sich in diesem Spiel leistete, ans erste Base und konnte anschließend durch einen wild Pitch und zwei gut platzierte Schläge ihrer Teamkameradinnen die Platte überqueren, bevor das dritte Aus gelang. Darmstadt hingegen scorte im sechsten Inning gleich drei weitere Runs. Hier waren es Sina Wirth (1B), Beate Utzig (1B) und Petra Schwerdt, welche die Punkte sicherten. Im siebten Inning gelang Augsburg kein Punkt mehr. Bei zwei Aus erlief Greipel nach einem schönen Hit das erste Base, konnte im weiteren Verlauf aber nur bis zum dritten Base vorrücken, bevor ein kurzer Pop-Up, der von Catcherin Nadja Wirth suverän gefangen wurde, das Spiel beendete. Der Befreiungsschlag war gelungen, die Damen der Darmstadt Rockets gewannen das Spiel verdient mit 5:1. Offensiv überzeugten Olga Gusyeva (2 von 3 mit 2 Singles und einem Walk) und Nadja Wirth (2 von 3 mit 2 Singles und einem RBI). Defensiv gelangen Sina Wirth in diesem Spiel 7 Ks. Weiterhin schön zu bewundern war das Caught Stealing von Catcherin Nadja Wirth zu Shortstop Beate Utzig sowie Petra Schwerdt, welche am ersten Base eine hervorragende Figur machte und 10 PutOuts bei keinem Error erzielen konnte.

Boxscores

Das zweite Spiel pitchten Petra Schwerdt und Daniela Schälchli. Leider fielen die Damen der Rockets in ihre die gesamte Saison andauernde Schlaglethargie zurück. Ihnen gelangen leider nur vier Hits, die sie zu drei Punkten (einen im zweiten und zwei im fünften) umwandeln konnten. Augsburg fand auch nicht gleich ins Spiel. Erste im dritten Inning konnten die Schnecken 4 Punkte mithilfe von vier Hits und einem Walk scoren. Nach einem 0-Punkte-Inning folgte im fünften Inning ein 9 Runs andauernder Punkteregen, hier jedoch unterstützt durch Kontrollprobleme der zwischenzeitlich eingewechselten Pitcherin Nadja Wirth (2 HP, 1BB) sowie zwei kapitalen Fehlern in der Defensive. Erst Christina Vierheller, die zweite Auswechslung auf der Pitcherposition in diesem Inning, konnte die Offensivpower auf Augsburger Seite stoppen und die Rockets nach zwei Routine-Infield-Plays aus dem Inning erlösen. Leider fehlte der Offensive die nötige (Nach-)Schlagkraft. Die Rockets konnten noch um zwei Punkte verkürzen bevor das Spiel vorzeitig nach 5 Innings 3:13 verdient an Augsburg ging.

Es spielten: Olga Gusyeva (LF), Lisanne Löbig (CF), Nadja Wirth (C, P, SS), Christina Vierheller (3B), Sina Wirth (P, 1B), Beate Utzig (SS, C), Rebekka Schmidt (DP), Petra Schwerdt (P, SS, 3B, 1B), Meike Gratz (RF), Katja Jockel (2B), Sonja Moskwa (RF), Tanja Heinzelmann (RF), Jannina Stein

Nächstes Wochenende steht das letzte Heimspiel der regulären Saison auf dem Spielplan. Erwartet werden die Disciples aus Haar, einem Vorort von München. In der Hoffnung, dass die Rockets aus dem lang herbeigesehnten Sieg Kraft und Selbstbewusstsein getankt haben, verspricht sich der Coach eine spannende Begegnung. Haar wird alles dran setzen seinen zweiten Tabellenplatz zu halten und Darmstadt wird mit allen Mitteln kämpfen die Siegesliste zu erhöhen :D

Benutzeravatar
kati
Beiträge: 2305
Registriert: Mo Mär 13, 2006 14:14
Wohnort: 1B
Kontaktdaten:

Beitragvon kati » Di Jul 14, 2009 20:44

aus dem Darmstädter Echo:

Erster Sieg der Rockets
Baseball: 5:1 gegen den Tabellenvorletzten Augsburg

Es dauerte bis zum vorletzten Spieltag der Softball-Bundesliga Süd: Die Darmstadt Rockets feierten mit 5:1 gegen den Tabellenvorletzten, die Augsburg Dirty Slugs, den ersten Sieg. Die zweite Partie verloren sie 3:13. Mit Sina Wirth stand die überragende Pitcherin der Rockets nach ihrem Kreuzbandriss wieder im Werferkreis und bewies ihre Stärke. Das schien auch die Mitspielerinnen zu beflügeln. Acht Hits, fünf Punkte und ein Fehler in der Feldverteidigung bedeuteten Saisonbestleistung. „Die Spielerinnen waren wie ausgewechselt“, freute sich Trainerin Katja Sliva. Meike Gratz und Olga Gusyeva sorgten im dritten Inning für das 2:0. Zwar verkürzte Augsburg zu Beginn des fünften Spielabschnitts, doch Wirth, Beate Utzig und Petra Schwerdt punkteten in der unteren Hälfte des Innings.

In der zweiten Partie halbierte sich die Anzahl der Hits , während sich die Fehler im Feldspiel auf drei erhöhten – keine große Hilfe für die Pitcherinnen Petra Schwerdt, Nadja Wirth und Christina Vierheller. So endete sie 3:13.

Das ist so eine Kopfsache“, sinnierte die Trainerin . „Mit der Sina im Rücken fühlen sich die Mädels viel sicherer.“ Nun müssen die Rockets in der Relegation die für den Klassenerhalt nötigen Siege einfahren.

bis
14.7.2009

Benutzeravatar
Ramona
Beiträge: 1414
Registriert: Mo Mär 13, 2006 11:24

Beitragvon Ramona » Mi Jul 15, 2009 08:27

:b10 :b10 :b10 :b10 :b10 :b10 :b10 :b10 :b10 :b10 :b8 :b10 :b10 :b10 :b10 :b10 :b10 war schee euch zuzuguggen...!!!


Zurück zu „Softball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast